Wochenglückblick I 5

Herbstzeit –  heute wieder einmal einen Wochenglückblick*, denn es gibt täglich so viele kleine Momente des Glücks, die meist unbemerkt vorüberziehen und nicht die Aufmerksamkeit bekommen, die sie eigentlich verdienen. Also, was war los in den letzten Tagen?

*inspiriert von und verlinkt mit Denise alias fräulein ordnung

Abendsonne an der Ostsee

Unbedingt glücklich…

hat mich unser Herbsturlaub auf der geliebten Halbinsel gemacht. Da wir diesen Sommer nicht auf dem Darß waren, sondern etwas tiefer auf der Landkarte gestrandet waren, stand also die Ostsee für den Oktober noch auf unserem Plan dieses Jahr und wie immer, haben mich die Natur, das Wasser und die Ruhe wieder restlos geerdet.Wurzelholz einer WeideStrand Zingst

Dünen bei PrerowStrand Darßer OrtUnser Ferienhaus stand ganz nah am Bodstedter Bodden und wir hatten vom Frühstückstisch aus diesen fantastischen Blick auf das Wasser.Bodstedter Bodden in Born

Ein Naturschauspiel, da bei dem wechselhaften Wetter nicht nur der Himmel, sondern auch das flache Gewässer ständig sein Aussehen veränderte. Mal ruhig und in der Sonne glitzernd, in der nächsten Stunde braun und mürrisch brodelnd und bei Sturm tanzten die Wellen Rock`n Roll mit den Kite-Surfern.

Zwar nötigte uns das schlechte Wetter diesmal fast die Hälfte des Urlaubs drin zu verbringen, was aber keinen störte und da die 14Tage-Wetterprognose schon daheim nichts Gutes ahnen ließ, haben wir uns einen ganzen Stapel Arbeit eingepackt und richtig was weggewuppt in diesem Urlaub. Jeder still und konzentriert am selben (Ess-)tisch sitzend, die Laptops vor der Nase, konnten wir den Blick ab und an über die Bildschirmkante in den weiten Himmel und übers Wasser schweifen lassen.Darß

Und bevor man uns jetzt für total bescheuert erklärt (Arbeiten im Urlaub – tssss!) – die Work-Life-Balance stimmte zu 100 Prozent! Ein Tag drinnen – ein Tag draußen – immer schön im Wechsel. Und: Ich hatte beim Nachhausekommen nicht das miese Gefühl, dass allzuviel liegen geblieben ist in den Ferien, was ich nun hätte an den Wochenenden machen müssen. Win-Situation sozusagen.Wustrow Boddenrundweg

ReethausWochenglückblick im Kinosessel am Strand in PrerowWieder zuhause…

…räumten wir die dicken Jacken, Mützen und Schals erst nochmal in den Schrank und zerrten die Shorts wieder aus ihrer Winterruhestätte hervor. 25°C am Sonntag – da blieb kein Hintern auf dem Sofa. Wir wanderten zur Boselspitze im Spaargebirge, dem kleinsten Gebirge in Sachsen. Gefühlt Tausende andere taten das auch. Wie gesagt, Sonntag,…das Wetter… Aber die Aussichten und Ausblicke, die wir unterwegs in den Weinbergen und Apfelplantagen hatten, ließen uns die Menschenmassen einfach ignorieren.Elbtal

Boselspitze SörnewitzEicheln imMoosWas war noch?

Der Lieblingsmann schenkte mir diese schöne Rose. Einfach so. Rose

 

Entspannte Grüße

Bettina

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.