Wie du ganz einfach schicke Leinenservietten nähst und stylishe Serviettenringe aus Leder herstellst

einfaches DIY Nähen
Magst du den skandinavischen Look und natürliche Materialien? Stehst du auf schlichte Accessoires? Dann habe ich ein einfaches, aber elegantes DIY für dich, das auch Anfänger hinbekommen.

Wenn du außerdem noch eine Nähmaschine besitzt, aber bisher noch keine große Erfahrung damit gesammelt hast, dann habe ich hier das perfekte Einstiegsprojekt für dich. Einfache Leinenservietten sind schnell genäht und auch die dazu passenden Serviettenringe aus Leder kannst du ganz einfach selbst herstellen. Das DIY lässt sich an einem freien Nachmittag umsetzen, wenn du das Material vorher besorgst. Ich habe dir am Ende des Beitrages noch meine Tipps zur Fehlervermeidung aufgeschrieben, damit dein Kreativnachmittag auch garantiert erfolgreich wird. Auch eine Linkliste für die Materialien findest du am Ende des Artikels.

Materialliste Stoffservietten Schneide zuerst sechs Stoffstücke zu! Maße 50 x 50 cm.
Tipp: Wenn du den Stoff längs einmal faltest (eventuell in der Falz einmal kurz überbügeln, damit die Falz sichtbar bleibt und gleichmäßig wird) hast du ungefähr die richtige Breite (1 m geteilt durch zwei = 50 cm) Dann machst du auf der Längsseite der gefalteten Stoffbahn nach jeweils 50 cm nur einen Schnitt und schneidest zum Schluss in der Falte den jeweils doppelt liegenden Stoff auseinander. So erhältst du sechs gleichgroße Stoffstücke.

Wie du ganz einfach schicke Leinenservietten nähst und stylishe Serviettenringe aus Leder herstellst

Jetzt kommt erstmal etwas Fleißarbeit, die sich aber lohnt, weil dir das Einsäumen des Stoffs anschließend leichter von der Hand gehen wird. Bügle um jede Serviette rundherum die Ränder erst einmal 1 cm und dann noch einmal 1 cm um.

Wie du ganz einfach schicke Leinenservietten nähst und stylishe Serviettenringe aus Leder herstellst

 

Nun kommt die Nähmaschine zum Einsatz. Eigentlich nähst du nun die bereits vorgebügelten Saumkanten einfach um. Es gibt zahlreiche Tutorials, in denen erklärt wird, wie man kunstvoll Ecken säumen kann. Ich habe hier eine sehr einfache Variante gewählt, die dir nicht gleich den Spaß verderben soll.

Da mein Leinenstoff gerade noch dünn genug war, damit keine „Knubbel“ an den Ecken entstehen, habe ich nach dem Bügeln jede Seitenlänge mit geradem Stich durchweg von oben nach unten genäht. Von Rand zu Rand. Wenn du unten angekommen bist, nähst du etwa zwei cm zurück, so als ob du die Naht sichern willst.

Jetzt faltest du die nächste Seite wie gebügelt zweimal und nähst über die gefaltete Ecke wieder nach vorn bis kurz vor das Stoffende. Drehe nun die Serviette bei eingelassener Nadel (spart das ständige Fadenabschneiden und Neuansetzen der Naht) um 90° und säume jetzt die nächste Seite genauso. Das Spiel wiederholst du einfach an den anderen drei Ecken. An der letzten geht es noch einfacher, weil dort die Folgeseite ja bereits umsäumt ist.

Ecken nähen

 

Somit hast du den Stoff am Ende zwar in jeder Ecke sechsfach aufeinanderliegen, aber solange du keinen Flies- oder Filzstoff verwendest, ist das kein Problem – wie du anhand der Fotos sehen kannst. Gerade bei schwarzem Stoff ist obendrein die Naht so gut wie nicht zu sehen am Ende. Bei hellen Stoffen oder wenn du schon etwas Näherfahrung hast, findest du HIER zum Beispiel gute Anleitungen, wie man Ecken aufwändiger gestalten kann.

Zum Schluss nochmal jede Serviette bügeln – Fertig!

stylishe Lederserviettenringe

Und wie du diese stylishen Serviettenringe aus Leder ruckzuck selber herstellst, erfährst du hier:

DIY Leder-Serviettenringe selber machen

Wie du die Serviettenringe in vier Schritten und 30 Minuten anfertigst:
1. Schneide sechs Streifen Leder (2 x 24 cm) zu.

Wie du ganz einfach Serviettenringe aus Leder selbst herstellst

2. Lege fest, wo das Loch für die Niete geschlagen wird, indem du von jedem Streifenende 2 cm abmisst und markierst.

Lederschlaufen als Serviettenringe3. Benutze Locheisen und Hammer und schlage das Loch ein.

Leder mit dem Locheisen bearbeiten

4. Lege beide Löcher aufeinander und setze das längere Nietenteil von unten in das Loch. Das kürzere Nietenteil setze oben ein und nutze nun wieder den Hammer,um die Niete festzuschlagen. Beide Teile verbinden sich so miteinander und der Serviettenring ist fertig.

Wie du Serviettenhalter aus Leder selbst herstellen kannst

Meine Erfahrungen und vermeidbare Fehler:

Mein Leder war etwas dick (2,5 mm). Da es am Ende doppelt aufeinander liegt, entsteht eine Dicke von 5 mm. Hier ist es wichtig, dass deine Hohlnieten das richtige Maß haben. Ich hatte mit 4 mm die Nieten etwas zu knapp ausgewählt, so dass ich am Ende ordentlich den Hammer bemühen musste, um sie festzukriegen. Überlegtes Vorgehen vermeidet da Enttäuschungen.

Lieber etwas dünneres Leder oder die Nieten entsprechend größer wählen.

Je dicker das Leder, umso schwieriger wird es, das Loch für die Hohlniete hineinzuschlagen. Zu den Nieten wird im Regelfall das Werkzeug mitgeliefert. Ich war jedoch froh, dass der Lieblingsmann eine gut ausgestattete Werkstatt besitzt und aus den Tiefen der Werkzeugkiste noch ein Gerät hervorkramte, welches den Namen LochEISEN auch wirklich verdient. Sind weder Lieblingsmann noch Werkzeugkiste vorhanden: Wählt ein dünnes Leder!

Veganes Leder ist auch eine gute Alternative. Die Optik und Haptik ist natürlich dann eine andere. Ledershops und Bastelshops findet ihr wie Sand am Meer im Netz, falls die heimische Restebox da nichts hergibt.

Serviettenringe aus Rindsleder

Anleitung Serviettenringe aus Leder
 Tutorial Lederschlaufen für Servietten

 

Linkliste für die Materialien:
Leder und Lederimitat gibt es zum Beispiel HIER und HIER
Hohlnieten gibt es HIER
preisgünstige Leinenstoffe in vielen Farben gibt es HIER und HIER

Hast du auch schon einmal mit Leder gearbeitet? Oder hast ein anderes tolles DIY, mit dem du dein Zuhause verschönert hast? Dann lass doch einen Kommentar da. Ich freue mich darüber!

 Entspannte Grüße

Bettina

 

 

Dieser Beitrag enthält keine Werbung und beruht nicht auf Kooperationen. Die Linkliste habe ich nur zu Servicezwecken für meine Leser zusammengestellt.

Zu diesem Blogpost inspirierte mich ein Beitrag auf bildschoenes.

Verlinkt mit dem Raumseele Sonntagsblatt

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

4 Kommentare

  1. Silke aus KA

    Guten Morgen Bettina,
    ich bin eben vom Raumseelen Blog rüber gehüpft und bin begeistert von Deinen Servietten mit den passenden Ringen, gefällt mir sehr gut. Auch die Anleitung ist toll gemacht.
    Werde mich mal in Deinem Blog noch ein wenig umschauen.
    Einen schönen Sonntag.
    Silke

    • Bettina

      Liebe Silke, dankeschön. Ich freu mich, dass du dich auf den Weg zu mir gemacht hast. 🙂 Vielleicht findest du ja noch dies oder das, was dir nützlich sein kann oder gefällt. Dir auch noch einen schönen Sonntag(srest). Bettina

  2. Veronika Sprenger

    Schön, auf diesem Weg immer wieder von dir zu hören und lesen. Ich bewundere dich sehr! Nicht nur deine elegante Sprache, sondern auch dein besonderer Geschmack gefallen mir sehr! Wenn du so extravagante Sachen veröffentlichst, geht es dir bestimmt gut. Das freut mich!! Bis bald!

    • Liebe Veronika, ganz lieben Dank wieder für deine anerkennenden Worte. 😊 Ich denke oft an dich und hoffe, du genießt die ersten warmen Sonnenstrahlen dieses Jahr doppelt so sehr. Vielleicht sogar schon auf der Insel? Fühl dich gedrückt. Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.